Sichere SSL Verbindung  |   KONTAKT  |   0211-97177849  |   FERNWARTUNG  |   NEWSLETTER  |   THIS WEBSITE IN ENGLISH
Forex 56

Welche Währungen können am Forex Markt gehandelt werden?

Welche Währungen können am Forex Markt gehandelt werden?

Handelbar am Forex Markt sind nicht alle Währungen der Welt, sondern nur die sichersten und stärksten frei konvertierbaren Währungen (Hartwährungen). Das sind die Währungen der Länder, die als weltweit bedeutendsten und größten Volkswirtschaften anerkannt sind (derzeit die USA, Europa und Japan) sowie die Währungen der Länder, die als die weltweit bedeutendsten Finanzplätze gelten (wie Großbritannien und die Schweiz). Aktuell sind es die Währungen: der USA Dollar (USD), der Euro (EUR), der Japanische Yen (JPY), das Britische Pfund (GBP), der Schweizer Franken (CHF). Eine immer größere Rolle beim Devisenhandel spielen der Kanadische Dollar (CAD), der Neuseeländische Dollar (NZD) und der Australische Dollar (AUD).

Am Forex Markt werden die Währungen so gehandelt, dass jede Transaktion gleichzeitig einen Kauf und einen Verkauf enthält bzw. enthalten muss. Daher wird beim Devisenhandel immer von Handel von Währungspaaren (Devisenpaaren) gesprochen. Doch genauer gesagt, ist der Kauf real, der Verkauf jedoch simultan: denn der Forex Trader initialisiert den Kauf einer Währung, für die er zugleich die zweite Währung verkaufen muss und das zum jeweiligen Wechselkurs der beiden. Hier wird die erste Währung des Währungspaares als Basiswährung, die zweite als Kurswährung bezeichnet. Die als „klassisch“ geltenden Devisenpaare sind heute:

• EUR/USD – Euro gegen USA Dollar

• USD/JPY – USA Dollar gegen Japanischen Yen

• GBP/USD – Britisches Pfund gegen USA Dollar

• USD/CHF – USA Dollar gegen Schweizer Franken

• EUR/CHF – Euro gegen Schweizer Franken

• EUR/JPY – Euro gegen Japanischen Yen

• EUR/GBP – Euro gegen Britisches Pfund

Zu erwähnen ist der Begriff Cross Rate (wörtlich ins Deutsche als Kreuzkurs zu übersetzen). Gemeint sind darunter die Wechselkurse der Währungen eines Währungspaares. Zum Beispiel bedeutet der Kreuzkurs 1,3000 des Währungspaares EUR/USD: für 1 Euro kann 1,3000 USD, für 1 USD dagegen 0,7692 EURO gekauft werden. Der Forex Wechselkurs (Cross Rate) eines Währungspaares und der reale Wechselkurs der zwei Währungen werden unabhängig voneinander gebildet und sind daher unterschiedlich.

Am Forex Markt werden die Begriffe Ask (Briefkurs) und Bid (Geldkurs) genau wie an der Börse verwendet: Der Ask ist der Kurs, zu dem der Forex Markt dem Forex Händler ein Währungspaar verkauft. Der Bid ist der Kurs, zu dem der Forex Markt dem Forex Händler ein Währungspaar kauft. Auch beim Devisenhandel ist der Geldkurs grundsätzlich niedriger als der Briefkurs. Am stärksten werden heute folgende Devisenpaare gehandelt: Euro gegen USA Dollar, USA Dollar gegen japanischen Yen und Britisches Pfund gegen USA Dollar.

Mittlerweile können am Forex Markt auch Rohstoffe (fachlich als Commodities bezeichnet) am Forex Markt gehandelt werden. Für den Forex Trader ändert sich dabei nicht viel, sofern er seinen Forex Broker beauftragt, für ihn Rohstoffe (vor allem Öl, aber auch Gold und Silber) zu kaufen und ihm die erforderliche Sicherheitssumme zur Verfügung stellt. Aus der Sicht des Kunden ist es ein Devisenhandel in den so genannten Rohstoffwährungen. Und das sind: der USA Dollar (USD), der Kanadische Dollar (CAD), der Australische Dollar (AUD), der Neuseeländische Dollar (NZD) und der Rubel. Sinnvoll ist es, den Rohstoffhandel mit einem Demo Account zu testen.