Widerstand und Unterstützung im Forex Handel

Um die Kursentwicklung prognostizieren zu können, wird von vielen privaten und professionellen Tradern die Chartanalyse genutzt. Dabei kann der Kursverlauf eines Rohstoffes oder auch das Wechselverhältnis eines bestimmten Währungspaares über einen gewünschten Zeitraum analysiert werden. Dabei spielen einige bestimmte Formationen eine besonders wichtige Rolle: Widerstand und Unterstützung. Bei einem Widerstand handelt es sich um ein Kursniveau, an dem der Chart in der Vergangenheit immer wieder gescheitert ist. Im Chartbild kann dabei eine horizontale Linie gezogen werden, von der der Kurs immer wieder abgeprallt ist. Während sich Widerstände in der Aufwärtsbewegung eines Wertes herausbilden, spricht man mit Blick auf die Entwicklung nach unten von Unterstützung. Vollzieht der Kurs also einen Rücksetzer und prallt dann an einem bestimmten unteren Niveau immer wieder ab, sprechen Analysten von einer Unterstützung. Sowohl mit Blick auf Widerstände als auch auf Unterstützung können auch innerhalb eines Charts mehrere Niveaus unterschieden werden. Dabei gibt es kleinere Zwischenwiderstände bzw.

Unterstützungen sowie einen Hauptwiderstand bzw. eine Hauptunterstützungslinie.
Die entsprechenden Niveaus bei Widerstand und Unterstützung bilden sich letztendlich ausschließlich durch das Verhalten der Börsenteilnehmer heraus. Diese stellen ihre Order für Käufe und Verkäufe auf bestimmten Niveaus ein und wenn diese dann erreicht werden, werden diese Orders ausgelöst. Für eine Unterstützung bedarf es dabei einer größeren Menge von Kauforders. Eine Widerstandslinie bildet sich auf dem Niveau heraus, um das die Markteilnehmer vermehrt Verkaufsorders platziert haben. Häufig, aber nicht immer befinden sich Widerstände aber auch Unterstützungen an symbolisch wichtigen Kursmarken, also im Bereich von runden Zahlen. Allerdings handelt es sich in der Regel nicht um einen ganz bestimmten Wert, sondern vielmehr um einen Bereich rund um einen Wert. Wichtig für die Analyse ist aus Sicht vieler Trader und Marktbeobachter zudem, dass für einen Durchbruch der Widerstand mit dem Tagesschlusskurs überwunden wird.

Von den Widerständen und Unterstützungen können wichtige Impulse für Handelsentscheidungen ausgehen. Ein vermehrtes Scheitern an einem Widerstand kann darauf hindeuten, dass ein Wendepunkt bei der Kursentwicklung erreicht ist. Einen Durchbruch eines Widerstandes werten viele Marktteilnehmer dagegen als Zeichen, für eine Fortsetzung der jeweiligen Entwicklung. Ein einmal durchbrochener Widerstand bleibt aber auch danach von Relevanz, da sich hier nun eine Unterstützung herausbilden kann. Letztendlich kommt es aber stets auf das spezielle Chartbild an.

Menü