Sichere SSL Verbindung  |   KONTAKT  |   0211-97177849  |   FERNWARTUNG  |   NEWSLETTER  |   THIS WEBSITE IN ENGLISH

Registrierung des Kontos

Die Registrierung bei BANX kann sehr einfach online erledigt werden. Sowohl auf der Startseite als auch auf vielen weiteren Seiten findet sich die entsprechende Schaltfläche mit der Bezeichnung „Depot eröffnen“. Im Interesse Ihrer Sicherheit wird dabei auch Ihre Identität verifiziert. Auf die Beurteilung Ihrer Bonität hat diese Prüfung jedoch keinerlei Auswirkungen.

Es steht je eine Kontoversion für Privatkunden und für Geschäftskunden zur Verfügung. Für Privatkunden steht dabei das Basiskonto bereit. Zur Eröffnung eines Geschäftskontos wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail Adresse service@banxtrading.de.

Ja, dies ist prinzipiell möglich. Um etwa ein Familienmitglied, einen Geschäftspartner oder auch einen Freund über das Konto handeln zu lassen, müssen Sie diesem allerdings eine Vollmacht ausstellen. Damit kann diese Person dann auf alle Funktionen des Kontos zugreifen. Nicht möglich ist es jedoch für diese Person, Geld von einem anderen Konto einzuzahlen oder sich Geld dahin auszahlen zu lassen. Um die Vollmacht zu erteilen, kontaktieren Sie bitte unseren Kundendienst.

m Prinzip reicht ein gängiger Rechner mit einem der folgenden Betriebssysteme aus: Windows 2000, XP, Vista, oder Windows 7. Der CPU-Leistung sollte 2,0 GHz betragen und der RAM mindestens 512 MB (1 GB wird empfohlen). Bei der Bildschirmauflösung gelten 1024×768 als Mindestanforderung und bei der Internetverbindung 36,6 kbit/s. Als Internetbrowser muss eine der folgenden Versionen verwendet werden: Google Chrome, Internet Explorer Version 7.0, Mozilla FireFox 2.0 oder älter. Unsere Empfehlung für eine optimale Abwicklung des Handels lautet dabei Google Chrome.

Kontofinanzierung

Eine Mindesteinzahlung gibt es bei BANX nicht. Voraussetzung ist allerdings, dass die Marginanforderungen im Handel stets erfüllt werden können. Um sich einen Überblick über die erforderlichen Beträge zu verschaffen, steht auf der Marktinformationsseite eine Übersicht zur Verfügung. Wir weisen darauf hin, dass die Bereitstellung einer erforderlichen Margin der Verantwortung des Kunden obliegt. Um die automatische Auflösung einzelner Positionen zu verhindern, sind unter Umständen weitere Einzahlungen notwendig.

Durch BANX werden verschiedene sichere Einzahlungsmöglichkeiten angeboten. Neben Kreditkarten stehen auch die Banküberweisung sowie der Onlinedienst Skrill zur Verfügung. Zwingend vorgeschrieben ist es jedoch durch die Financial Conduct Authority (FCA), dass die Einzahlung vom Kontoinhaber persönlich bzw. von einem auf seinen Namen angemeldeten Konto vorgenommen wird.

Einzahlung per Kredit- oder Debit-Karte: Möglich ist eine sichere Einzahlung sowohl online als auch per Telefon. Zudem steht das Portal von BANX für eine unkomplizierte Einzahlung zur Verfügung. Bei der Einzahlung per Kredit- oder Debit-Karte wird eine Gebühr in Höhe von zwei Prozent erhoben. Aufträge, die bis 20 Uhr bei BANX eingehen, werden noch am gleichen Tag bearbeitet.

Akzeptiert werden dabei alle gängigen Anbieter von Kredit- und Debit-Karten, außer American Express sowie teilweise VISA Elektron.

Bei jedem Zahlungsvorgang müssen natürlich auch die Bedingungen des Kreditkartenanbieters berücksichtigt werden. In einigen Fällen werden die Abbuchungen als Vorauszahlung eingestuft, so dass von Seiten des Kartenanbieters ein höherer Zinssatz erhoben wird, als er bei Standardzahlungen üblich ist. Es liegt in der Verantwortung der Karteninhaber, sich Im Vorfeld über die geltenden Bedingungen zu informieren.

Registrierung der Kartendetails:
Nach der Registrierung Ihrer Kreditkarte kommt es zu einer vorübergehenden Abbuchung von einem Cent. Dabei handelt es sich um den Vorgang der Pre-Authorisation, bei dem tatsächlich jedoch kein Geld abgebucht wird. Nach der ersten Anmeldung müssen normalerweise keine weiteren Registrierungen der Karte vorgenommen werden. Ausnahmen gelten, wenn eine neue Karte eingesetzt wird, weil die alte abgelaufen ist oder wenn eine aktuelle Karte für längere Zeit nicht eingesetzt wurde.

Der Einzahlungsvorgang bei BANX wird auf Grundlage modernster Standards umgesetzt. Neben einer aktuellen Verschlüsselungstechnologie entspricht auch die Sicherheit des Kartenzahlsystems den modernsten Industriestandards. Die Verifizierung von Kreditkarten der Anbieter Visa und MasterCard erfolgt auf der Grundlage des Securecodes, auch bekannt als 3D Secure. Dieses Verfahren wurde entwickelt, um den Vorgang der Authentifikation beim Bezahlvorgangs zu verbessern und die Möglichkeiten von Kartenbetrug deutlich einzuschränken.

Sollten Sie dieses Angebot nutzen, werden Sie im Rahmen des Bezahlvorgangs dazu aufgefordert, Ihre Karte zu authentifizieren.

Um eine Auszahlung zu veranlassen, ist es zunächst notwendig, das Online-Formular auszufüllen, welches sie in Ihrem persönlichen BANX Account finden. Der angegebene Betrag wird im Anschluss sofort vom Handelskonto abgebucht. Dieser Vorgang kann auch über die mobile Internetseite von BANX durchgeführt werden.

Sollte die Situation eintreten, dass online kein Kontakt zur Seite von BANX hergestellt werden kann, nehmen Sie bitte Kontakt zum Serviceteam von BANX auf. In diesem Fall wird der gewünschte Betrag jedoch aus Sicherheitsgründen nicht unmittelbar vom Handelskonto abgebucht.
Wir versichern unseren Kunden, Auszahlungsaufträge so schnell wie möglich zu bearbeiten. Üblich ist es dabei, dass Aufträge noch am selben Tag abgewickelt werden. Bis das Geld jedoch auf Ihrem Konto eingeht, kann es zwischen drei und fünf Tagen dauern.

Im Zusammenhang der Nutzung einer MasterCard ist folgende Besonderheit zu beachten: dieser Anbieter akzeptiert nicht die Auszahlungen von Spread-Betting- und CFD-Handelsorganisationen. Sollten also Einzahlungen mit diesem Anbieter vorgenommen werden, können Auszahlungen ausschließlich auf ein Bankkonto erfolgen. In diesem Zusammenhang kann der Fall eintreten, dass von Seiten BANX der Nachweis verlangt wird, dass das entsprechende Bankkonto auf den Namen des Kunden angemeldet ist. Hierzu reicht die Kopie eines Kontoauszuges aus, dessen Ausstellungsdatum nicht länger als drei Monate zurückliegt. Weitere Voraussetzungen sind, dass aus diesem Kontoauszug Ihr Name, die Kontonummer bzw. die IBAN sowie die SWIFT/BIC zweifelsfrei hervorgehen. Als eine weitere Variante gilt in diesem Fall, dass eine Kopie Ihrer Bankkarte eingereicht werden muss.

Für internationale Kunden mit MasterCard gelten darüber hinaus besondere Bedingungen: Für Einzahlungen oder Überweisungen werden pauschal £ 20 als Gebühr berechnet. Darüber hinaus sind SEPA Überweisungen kostenlos, sofern sie in Euro abgewickelt werden. Dabei ist mit einer Frist von drei Arbeitstagen zu rechnen.

Folgende Bedingungen gelten speziell für britische Kunden:

BACS (Normalerweise 3 Werktage): Kostenlos
Faster Payment (24-48 Std.): £ 2.50
CHAPS (selber Tag vor 14:00 Uhr (GMT): £ 15

Darüber hinaus sollte beachtet werden, dass sich BANX das Recht vorbehält, Zahlungsaufträge im Wert von weniger als £ 50 (oder dem entsprechenden Wert in einer anderen Währung) nicht zu bearbeiten, da hier die Transaktionskosten unangemessen hoch ausfallen würden.

Kontoverwaltung

Ja, die gibt es. Steuern Sie hierfür im Rahmen Ihres Accounts die Kategorie „Historie“ an, die Sie im rechten unteren Bereich Ihrer BANX Plattform finden.

Für den Fall, dass sich etwa wegen eines Umzuges oder einer neuen Telefonnummer Ihre Kontaktdaten ändern, sollten Sie BANX hiervon unverzüglich unterrichten. Die entsprechenden Änderungen können bequem im persönlichen Account unter „Meine Einstellungen“ vorgenommen werden. Um in dringenden Fällen unverzüglich Kontakt zu Ihnen aufnehmen zu können, ist es sehr wichtig, dass wir über Ihre aktuellen Kontaktdaten verfügen.

Sollten Sie Ihr persönliches Passwort vergessen haben, stellt dies kein großes Problem dar. Bitte wenden Sie sich in einem solchen Fall an folgende Telefonnummer: +49 (0)211 97177849. Nachdem wir auf der Grundlage Ihrer Angaben die Richtigkeit Ihrer Identität sichergestellt haben, werden Ihre Kontodaten entsprechend geändert. Nach wenigen Minuten können Sie sich unter einem neuen Passwort wieder einloggen.

Dies ist jederzeit möglich. Loggen Sie sich hierzu in Ihren persönlichen Account ein. Sobald Sie angemeldet sind, können nicht nur die aktuellen Salden und Konten eingesehen werden, sondern auch alle Transaktionen sowie sämtliche Online Statements.

Handel

Das Angebot von BANX umfasst eine Vielzahl von Basiswerten aus den unterschiedlichsten Kategorien. Prinzipiell steht der Handel in der Zeit zwischen Sonntag 22 Uhr und Freitag 23.15 (MEZ) zur Verfügung. Um in dieser Zeit zu handeln, steht neben unserer Handelsplattform auch die App zur Verfügung. Darüber hinaus ist es möglich, einzelne Orders per Telefon durchzugeben. Wie Sie online eine Order platzieren, erfahren Sie im Rahmen unseres umfangreichen Schulungsangebotes. Sollte es darüber hinaus im Online Handel zu technischen Problemen oder sonstigen Nachfragen kommen, steht unser Supportteam unter + 49 (0) 211 97177849 zur Verfügung.

Ja, diese Möglichkeit besteht prinzipiell. Da es sich bei unserer Handelsplattform um eine browserbasierte Lösung handelt, ist es grundsätzliche möglich, von überall aus in der Welt am Handel teilzunehmen. Indem Sie unsere Nutzungsbedingungen akzeptiert haben, haben Sie sich aber auch damit einverstanden erklärt, nicht von den USA aus zu handeln. Ferner sollten Sie stets beachten, dass der Handel den jeweiligen regionalen Gesetzen unterliegt. Prinzipiell ist es aber jederzeit möglich, sich von jedem Rechner mit Internetanschluss aus auf unsere Plattform einzuloggen.

Das Angebot umfasst Produkte von mehr als 5.000 Märkten. Dabei können sich die Anleger auf die besten Spreads in den Bereichen Forex, Indizes, Aktien und Rohstoffe freuen: Übersicht BANX Trading Märkte und Produkte/

Dies hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Konkret haben Sie die Möglichkeit, sich auf unserer Marktinformationensseite über die spezifischen Sätze zu informieren. Auch auf dem Orderticket von BANX werden diese Konditionen aktuell für jedes Produkt angezeigt.

Sollten Sie dabei Hilfe benötigen, zögern Sie nicht und konsultieren Sie den Support.

Um in stark schwankenden Märkten hohe Verluste zu verhindern, sollten Sie die Funktion Stop Out aktivieren. Hierdurch werden bei Erreichen bestimmter Kursniveaus die Positionen automatisch geschlossen, so dass größere Verluste verhindert werden. Prinzipiell soll dadurch ausgeschlossen werden, dass die Verluste den eigentlichen finanziellen Einsatz übersteigen. Sind parallel mehrere Positionen geöffnet, versucht die Handelsplattform dabei zuerst, die größte Position zu schließen, um damit die Marginanforderungen wiederherzustellen. Sollte dies aufgrund der Marktbedingungen nicht gelingen, wird dies mit der nächst größeren Positionen versucht. Der genaue Ablauf ist in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen genau geregelt und kann hier nachgelesen werden.

Der Handel über unsere Plattform bietet die Möglichkeit, einzelne Positionen mit einem garantierten Stopp abzusichern. Diese Option ist jedoch nicht für alle Märkte und Produkte verfügbar. Wird dieses Instrument eingesetzt, sind Sie vor der Gefahr geschützt, dass auf Grund einer Slippage der Stopp nicht greift und Ihre Verluste größer sind als durch den Stopp ursprünglich bestimmt.

Um diese Option des garantierten Stopps zu nutzen, wählen Sie bei der Eröffnung einer Position die Funktion „Garantierter Stopp“ auf Ihrem Order Ticket. Beachten Sie aber, dass hierfür eine besondere Prämie fällig wird, die sich in einem erhöhten Spread äußert. Die Höhe des Spreads wird dabei auf Grundlage eines Faktors berechnet. Beträgt der ursprüngliche Spread also 1, so steigt er im Falle der Option „Garantierter Stopp“ um den Faktor 2.

Diese Prämie wird bereits im Zuge der Eröffnung der Positionen berechnet. Möglich ist es aber auch, eine bereits geöffnete Position mit dieser Option auszustatten. In diesem Fall wird die Prämie nachträglich erhoben und berechnet, jedoch nur dann, wenn die Option tatsächlich ausgeführt wird. Für den garantierten Stopp gilt ähnlich wie bei einem regulären Stopp ein vorher festgelegter Mindestabstand, dieser ist jedoch etwas größer.

Für den Fall, dass eine Position durch den Trader aufgelöst wird, bevor der Stopp zum Einsatz kommt, wird die Prämie nicht wieder gutgeschrieben. Ebenso ist es ausgeschlossen, einen Stopp zu einer Position hinzuzufügen, während der Markt nicht geöffnet ist. Bevor Sie das Instrument des garantierten Stopps einsetzen, informieren Sie sich bitte über die vollständigen Details dieses Instruments. Diese finden Sie entweder auf den Marktinformationsseiten oder auf dem entsprechenden Orderticket der BANX Plattform.

Die Kontraktgrößen unterscheiden sich je nach Markt und Basiswert. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Marktinformationsseiten von BANX sowie den Order Tickets auf der BANX Plattform.

Um eine offene Position zu schließen, rufen Sie bitte die Positionsregisterkarte auf der Handelsplattform auf. Auf dieser Karte finden Sie die Schaltfläche mit der Aufschrift „Positionen schließen“ auf der rechten Seite der jeweiligen Position. Um sich mit diesem Vorgang näher zu beschäftigen, finden Sie in unserem Schulungsbereich weitere Inhalte. Um eine Position zu schließen, steht Ihnen zunächst die Handelsplattform zur Verfügung. Daneben kann die Position auch per App im mobilen Handel geschlossen werden. Nicht zuletzt lässt sich dieser Vorgang auch telefonisch abwickeln. Bitte rufen Sie hierzu unter folgender Nummer an: +49 (0) 0211 97177849.

Durch einen Doppelklick auf die entsprechende Schaltfläche auf der Positionsregistrierkarte ist es zudem möglich, eine einzelne Position nur teilweise zu schließen. Nachdem das Order Ticket aufgerufen wurde, kann die gewünschte Positionsgröße manuell eingegeben werden.

Die Gewinne und Verluste auf Ihrem Konto werden allein durch die Kursveränderungen der so genannten Bezeichnungswährung, in diesem Fall japanischer Yen, berechnet. Die Gewinne bzw. Verluste auf Ihrem Konto werden dann auf Basis des Verhältnisses von Yen zu US-Dollar berechnet.

Für den Fall, dass für eine bestimmte Position ein Rollover von einem Monat oder einem Quartal gewählt wurde, sollten Sie uns vor dessen Ablauf kontaktieren. Dabei wird geklärt, wie mit dem Rollover verfahren werden soll. Eine Möglichkeit besteht darin, dass die Position zum aktuellen Bid oder Ask Kurs geschlossen und im Anschluss neu eröffnet wird. Dies hätte u.a. zur Folge, dass nur ein Teil des Spreads erneut gezahlt werden muss. Dabei sollte beachtet werden, dass bei einer Schließung einer Position prinzipiell Gewinne oder Verluste realisiert werden. Durch die Eröffnung der neuen Position wird es unter Umständen notwendig, Stopps oder Limits neu einzustellen, um die veränderten Preisunterschiede zwischen den beiden Kontrakten zu berücksichtigen.

Im Rahmen unseres Handelsangebotes bieten wir Kassa Kontrakte, die nicht automatisch am Ende eines Handelstages verfallen. Um den Kunden also die Möglichkeit zu bieten, auch mittelfristig und langfristig zu handeln, werden die Positionen nach dem Schließen der Märkte automatisch zum nächsten Handelstag gerollt. Da die Positionen mit Fremdkapital finanziert sind, werden dabei entsprechende Finanzierungskosten fällig. Diese Kosten werden auf täglicher Basis berechnet, die Berechnung findet um Mitternacht nach britischer Uhrzeit statt.

Sogenannte Rollover-Kontrakte sind heutzutage auf vielen Märkten üblich, so dass auch auf Grundlage niedriger Spreads auf diese flexible Lösung zurückgegriffen werden kann. Für den Fall, dass eine Position über Nacht gehalten werden soll, ist es daher nicht notwendig, besondere Einstellungen vorzunehmen. Die Rollover-Funktion greift automatisch. Die Gebühr, die dabei konkret in Rechnung gestellt wird, trägt die Bezeichnung Swap und variiert je nach Markt.

Am Forex Markt gibt es unterschiedliche Varianten, auf deren Grundlage diese Gebühr jeweils berechnet wird. Der Zinssatz, der für die Berechnung herangezogen wird, ergibt sich aus der Differenz der Zinssätze der beiden beteiligten Währungen. Hinzu kommt eine Gebühr von einem Prozent. Dies kann anhand folgendem Beispiel verdeutlicht werden: liegt der Zinssatz der verkauften Währung höher als der Satz der gekauften Währung, ergibt sich eine positive Differenz, die Ihrem Handelskonto gutgeschrieben wird. Im umgekehrten Fall wird Ihrem Handelskonto eine Finanzierungsgebühr berechnet. Weiterhin ist es möglich, Übernachtpositionen mit einem Kredit zu finanzieren. Die Konditionen hierfür ergeben sich aus den aktuellen Zinssätzen der gewählten Währungen.

Eine besondere Situation liegt vor, wenn Positionen über das Wochenende gehalten werden sollen. Die Kosten werden dann als dreimalige Tagesgebühr ausgewiesen. Für Details zu dieser spezifischen Regelung möchten wir Sie bitten, unseren Support zu kontaktieren.

Positionen, die auf einem Future-Kontrakt beruhen, laufen automatisch aus, wenn die Märkte regulär schließen. Die Zeiten können den Marktinformationstabellen auf unserer Seite entnommen werden. Sollten Sie zu den entsprechenden Zeiten offene Positionen halten, so werden diese automatisch geschlossen und entsprechend den Geschäftsbedingungen in die Gewinn- und Verlustrechnung Ihres Kontos eingepflegt. Darüber hinaus werden viele Märkte als Kassa Kontrakte angeboten. In diesem Fall läuft die Position nicht automatisch aus, wenn der jeweilige Markt schließt. Stattdessen findet ein automatisches Rollover zum nächsten Handelstag statt. Eine entsprechende Gebühr für die Finanzierung wird exakt um Mitternacht ermittelt. Die Position wird dann mit dem entsprechenden Betrag belastet.